CeeQoo relauncht Website des Instituts für Popularmusik

CeeQoo relauncht Website des Instituts für Popularmusik

Die neue, responsive Website www.ipop.at für das Institut für Popularmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist online!

CeeQoo wurde vom Institut für Popularmusik, kurz ipop, Mitte letzten Jahres damit beauftragt, die Instituts-Website neu zu gestalten. Inhaltliche Basis war die bestehende Seite, klare Anforderungen waren Responsivität, moderner Auftritt und eine klare inhaltliche Struktur.

Nun ist die Website online gegangen und bietet den Studierenden einen schnellen Einstieg in ihre Online-Tools, den Interessierten einen guten Überblick über die einzelnen Studienrichtungen und laufenden Musikveranstaltungen und den Website-Besuchern eine umfassende Übersicht über die vielen Unterrichtenden, die sich in der heimischen und internationalen Pop-Welt einen Namen gemacht haben.

Weitere Ausbaustufen wie eine englische Kurzversion und Bewegtbild-Content sind in Planung. Die Website wird laufend erweitert.

Zur ipop-Website geht es hier.

Sie möchten auch eine responsive Website? Gerne! Schicken Sie uns einfach eine Anfrage oder rufen Sie uns unter +43 2262 22122 an.

WKO: Gewerbe und Handwerk sehen die Digitalisierungstrends zu 80% positiv

WKO: Gewerbe und Handwerk sehen die Digitalisierungstrends zu 80% positiv

Beii der Umsetzung digitaler Geschäftsprozesse haben heimische Betriebe noch Aufholbeddarf. Die Sparte Hadnwerk und Gewerbe wünscht sich ein Nachfolgeprogramm für das Förderprogramm „KMU digital“.

„Mit der Digitalisierung haben wir das Zukunftsthema gerade für KMU vor uns. Unsere Unternehmen müssen dabei stetig am Ball bleiben, denn für die Implementierung der neuen Technologien und Prozesse ist noch starke Unterstützung notwendig“, betonte Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien. Die Beschäftigung der Unternehmen mit digitalen Themen entscheidet maßgeblich über die erfolgreiche Unternehmensentwicklung. „Von allen Betrieben, die sich mit Digitalisierung beschäftigen, werden 80 Prozent der digitalen Trends positiv bewertet. Das ist ein guter Ausgangspunkt, der zeigt, dass die Digitalisierung und ihre Chancen wichtige Themen für unsere Betriebe sind. An dieser positiven Ausrichtung der Betriebe hat das Programm „KMU digital“, das Ende 2018 ausgelaufen ist, wesentlichen Anteil. Wir benötigen daher rasch ein Nachfolgeprogramm, um die Betriebe in Hinblick auf die Entwicklung neuer digitaler und innovativer Geschäftsprozesse unterstützen“, so Scheichelbauer.

Diese Digitalisierungthemen stehen für Gewerbe und Handwerk im Fokus:

  • Ausbau der „digitalen Präsenz“ (inkl. Social Media und Webshop)
  • Ausbau von CRM-Systemen
  • „Customer Journey“ für die Gewinnung von neuen Kunden
  • Datenschutz – sowohl als Chancentrend, als auch als Risikotrend

Digitalisierung stellt sich also überwiegend dar als Kombination von Datenschutz und Marketing.

Die Dimensionen „Mitarbeiter/Unternehmenskultur“, „Geschäftsmodelle/Wertschöpfungskette“, „Abläufe und Prozesse“ und auch die Entwicklung zukunftsweisender „Produkte und Dienstleistungen“ sind noch ausbaufähig. Auch zeigt sich aus der Auswertung von „KMU Digital“, dass nur 20 Prozent der digitalen Trends von den Betrieben als Risikotrends eingestuft werden.

Unterstützung bräuchten die Betriebe in Hinblick auf die Identifizierung und Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle zu unterstützen. Als Trends kristallisieren sich derzeit folgende Bereiche heraus: Im Bereich Bauen und Wohnen „Smart Houses“ mit 43 Prozent und „Augmented Reality“ mit 32 Prozent. Im Bereich Herstellung von Waren sticht der Trend „Kunde hilft mit“ mit 27 Prozent ins Auge, ebenfalls im Bereich Essen und Trinken mit 28 Prozent. Im Bereich Gewerbliche Dienstleister erhält der Trend „Aus- und Weiterbildung“ mit 26 Prozent der Nennungen den Vorrang.

Quelle: Auszug aus der WKO-Presseaussendung

Sie brauchen Hilfe?

Wir beraten Sie gerne zu allen Digitalisierungs- und Datenschutzfragen!

Fordern Sie Infos an oder rufen Sie uns einfach unter 02262/22122 an!

Bildnachweis: Pexels

Nach der Sales-App nun auch die Website für SOJA AUSTRIA

Nach der Sales-App nun auch die Website für SOJA AUSTRIA

Was gibt es Schöneres, als für einen Lieblingskunden nicht nur eine interaktive Sales-App sondern auch eine eindrucksvolle neue Website umzusetzen? Für SOJA AUSTRIA durften wir beides tun.

SOJA AUSTRIA vertreibt gentechnikfreie Soja- und Lupinenprodukte für die Nahrungsmittelindustrie und setzt dabei vor allem auf Regionalität. Das verarbeitete Soja stammt ausnahmslos aus der Donauregion, das Bio-Soja kommt aus Österreich. Damit punktet man schon viele Jahre auf dem internationalen Markt. Um den Vertriebsmitarbeitern eine animierte und interaktive Produktpräsentation direkt beim Kunden zu ermöglichen, hat CeeQoo bereits 2016 eine zweisprachige Sales-App für das iPad entwickelt. Nun folgte die responsive Website www.soja.at, die diese Geschichte weitererzählt.

Wir haben die Website in Deutsch und Englisch umgesetzt. Hier gibt es ein paar Eindrücke im Video:

Sie möchten auch eine interaktive Sales-App oder eine responsive Website? Gerne! Schicken Sie uns einfach eine Anfrage oder rufen Sie uns unter +43 2262 22122 an.

Noch bis Jahresende: geförderte Datenschutzberatung durch KMU DIGITAL

Noch bis Jahresende: geförderte Datenschutzberatung durch KMU DIGITAL

DSGVO, Datenschutz und IT-Sicherheit: Auch wenn die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft ist, konnten viele Unternehmen noch nicht alles umsetzen. Die Nachfrage nach geförderten Beratungen ist nach wie vor sehr groß. Die Digitalisierungsoffensive KMU DIGITAL unterstützt heimische Betriebe mit bis zu 1.000 Euro für Datenschutz-Fokusberatungen. Mit dem Zertifikat „Certified Data & IT Security Expert“ kann CeeQoo-Inhaber Christian Graf nun auch diese geförderten Datenschutz-Beratungen durchführen. Also schnell zugreifen, denn die Aktion endet mit Jahresende.

KMU DIGITAL: Förderung für „Verbesserung IT-Sicherheit und Datenschutz“

Diese Schwerpunktberatung umfasst folgende Inhalte: „Lücken und Verbesserungspotenziale werden analysiert und konkrete Maßnahmen gegen Datenverlust, Sicherheitslücken und Sicherheitsschwachstellen geplant. Auch die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung wird evaluiert. Es werden die richtigen Instrumente zur Verbesserung der Ist-Situation gefunden und die entsprechenden Schritte geplant“, so die Initiative. Die Beratungen sind zu 50 % und max. 1.000,- Euro gefördert. Die IT-Sicherheit- und Datenschutz-Beratungen dürfen nur durch eigens qualifizierte BeraterInnen durchgeführt werden, CeeQoo-Inhaber Christian Graf ist einer von ihnen. Er konnte im letzten Halbjahr sein Expertenwissen in vielen Beratungen vertiefen und gibt diese Erfahrungen gerne weiter.

 

„Ich freue mich sehr, ab jetzt auch im Zuge von KMU DIGITAL geförderte Datenschutzberatungen anbieten zu können. Inzwischen habe ich bereits mehr als 80 Beratungen rund um Digitalisierung und DSGVO durchgeführt. Davon profitieren meine Kunden nun.“
Ing. Christian Graf, CDISE CDC

Interesse?

Wenn Sie sich für eine geförderte Datenschutz- und IT-Sicherheitsberatung anmelden, begleiten wir Sie natürlich auch beim Ansuchen und Abwickeln der Förderung. Einfach jetzt gleich den grünen Knopf drücken oder anrufen!

Fordern Sie Infos an oder rufen Sie uns einfach unter 02262/22122 an!

Bildnachweis: Pixabay

Wie gefährlich ist die DSGVO für Ihr Business?

Wie gefährlich ist die DSGVO für Ihr Business?

Weniger als 50 % der Unternehmen sind für den Stichtag 25. Mai vorbereitet. Ganz schön riskant, denn der Mitbewerb punktet heute schon mit seiner DSGVO-Konformität. Abhilfe schafft unser DSGVO-Workshop.

Sie bekommen konkrete Anleitungen und Checklisten für die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Mit dem nötigen Wissen und allen Musterdokumenten zum Ausfüllen sind Sie auf der sicheren Seite.

Buchen Sie noch heute statt um 560 € zum Aktionspreis um 440 €! Das Workshop-Paket umfasst eine Analyse der Ist-Situation, einen vierstündigen Workshop und ein 30-minütiges Follow-up-Gespräch.
Achtung: limitierte Teilnehmerzahl!

Ort: CeeQoo-Büro, 2100 Korneuburg,
Dr.-Karl-Liebleitner-Ring 8 | Top 22

CeeQoo-Inhaber Christian Graf ist geprüfter Datenschutzexperte und Certified Digital Consultant. Er leitet die DSGVO-Workshops. 

 

CeeQoo weiß mehr!

CeeQoo weiß mehr!

Holen Sie sich unsere kostenlosen Experten-Tipps.

Sie können sich jederzeit wieder abmelden, siehe Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!